parts

auch in "parts" hat es keine kunst. als junger mensch hörte ich auf damit (zwei kleinformatige erinnerungen von 1984 ganz am ende dieses reigens hier). damals, nach wenigen ausstellungen (u.a. in der kunsthalle bern), verabschiedete ich mich aus dem kunstbetrieb. einige meiner damaligen gründe halten bis heute. mit peterzuercher.ch (er)fand ich 2016, beinahe beiläufig, diese niederschwellige plattform um dir meine arbeiten zu zeigen.  wichtig für mich: geld erhält keine funktion


ps: einzig anfang 2014 hatte ich einen kurzen rückfall der anderen art. sehen und hören kannst du den unter "moves" im film "300m2", hier in diesem theater. ok, 2008 gab es noch die fünfzig minuten dauernde ausstellung, mit fünfzig bildern, zu meinem fünfzigsten. zu sehen am ende von "lyrics", auch hier in diesem theater.


pps: bilder anklicken um sie ganz zu sehen

 
 

somewhere under the rainbow     sextett, august 2021

 
 

weisses rauschen    (blinde passagiere im erweiterungsbau vom kunsthaus zürich. pardon david chipperfield/andreas gehrke. juni 2021)


 
 

buntes treiben     (v.l.n.r./v.o.n.u.): polypropylen, polycarbonat, polyethylen, polyvinylchloryd, polyethylenterephthalat

 
 

zeit-raum-knoten einer beliebigen lüge


 
 

von der evolution der grenzenlosen mobilität   l bis V

 
 

herbstnebelwaldgeschichten   l, ll und lll

 
 

kurz vor dem aufwachen   l, ll und lll

 
 

eine theorie von zeit   (tafel lX)


 
 

gravitationsbeschleunigung   l, ll und lll

 
 

die waagschale des leisen zweifels   (tafel Vlll)


 
 

ein anflug von sicherheit  (tafel Vll)


 
 

regenbogenanfängerfänger   (tafel Vl)


 
 

stiller besuch einer erfahrung   (tafel V)


 
 

das lied über die vergänglichkeit von wärme   (tafel lV)


 
 

ein leichter bote der schwebenden schwere   (tafel lll)


 
 

der wunsch einer alten idee   (tafel ll)


 
 

vom grossen traum der kleinen insel   (tafel l)


 
 

erwähnung einer mutterliebe


 
 

eine ungefähre beschreibung


 
 
there is no elephant in the room


 
 
götterdämmerung (corona: krone/kranz, mitte märz 2020)


 
 

vergessener monolith, eins


 

vergessener monolith, zwei


 

vergessener monolith, drei


 
 
kleines wissen eins und zwei

 
lesezeichen
feat. m.

 

haut und laut


 
 

dünne liebe (kühlerhaubenglauben)


 
 
ist unten nur die mitte einer kugel?


 

ist gott ein schwarzes loch?


 
ist der tod ist ein kleines haus?


 
 

blust im sommer

 
neulich vor dem horizont
 

die reise ans ende einer welt

 

walk the line

 

sonntagsspaziergang

 

futtermittel

 

luftschlösser

 

fragenzimmer

 

sorry, there is no plan B

 
 

ein stück himmel, geschenkt  (acryl auf seekiefer 1700x1100mm, 2016)


 
 

fremde räume eins


 

fremde räume zwei


 
 
 

winkelmann & zürcher, 2012

 
 

hommage an die eitelkeit (bleistift auf papier, 520x400mm, 1984)


 

ein alptraum der dritten kommode von links (bleistift auf papier, 520x400mm, 1984)